direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Achtung Bewerbungsstopp!

Nach dem 28.02.2019 gilt ein Bewerbungsstopp für diesen Beruf. Bitte sehen Sie von Bewerbungen nach diesem Datum ab.

Brauer/in und Mälzer/in

Brauer/innen und Mälzer/innen gewinnen aus Getreide den Malz und verarbeiten dieses zusammen mit Wasser, Hopfen und Hefe zu verschiedenen Biersorten. Daneben stellen sie auch Biermischgetränke und alkoholfreie Erfrischungsgetränke her. Es bieten sich auch zahlreiche Tätigkeiten in der Zulieferindustrie an.

Zu den Aufgaben in der Mälzerei gehören, neben der Annahme des Braugetreides, der Einlagerung in Silos, die Herstellung des Malzes sowie die Überwachung der Teilprozesse Weichen, Keimen und Darren. In der Brauerei steht dann die Verarbeitung des Malzes im Vordergrund, die mit der Würzegewinnung abschließt. Die Würze wird anschließend mit Hopfen versetzt und gekocht. Danach wird die Würze gekühlt, mit Hefe versetzt und vergoren. Je nach der Rohstoffzusammensetzung und der Brautechnologie, lassen sich unterschiedliche Biersorten herstellen. Anschließend wird das Bier in der Regel filtriert und in Flaschen oder Fässer abgefüllt. Während des Herstellungsprozesses erfolgt eine Reihe qualitätssichernder Maßnahmen, die sowohl automatisch, als auch mit Hilfe von Analysegeräten erfolgen. Sowohl der Mälzungs- als auch der Brauprozess ist heute weitgehend automatisiert.

Brauer/innen und Mälzer/innen sind für die Überwachung und Steuerung der Produktionsprozesse verantwortlich. Der Umgang mit dem Computer ist selbstverständlich und Prozessrechner zur Unterstützung übernehmen verschiedene Funktionen, da häufig Parametrierungen der Systeme erfolgen müssen. Neben der Produktion spielt die Filtration und Abfüllung der Produkte eine wichtige Rolle. Sorgfältiges Arbeiten, aber auch das Einhalten der Betriebshygiene, sind wichtige Voraussetzungen, um die Produkte in hoher Qualität abzufüllen.

Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird im Brauereigewerbe und in der Getränkeindustrie angeboten.

Nach oben

Lupe [1]
Lupe [2]
Lupe [3]
Lupe [4]
Lupe [5]
Lupe [6]
Lupe [7]

Persönliche Voraussetzungen:

  • Vorliebe für Umgang mit Nahrungsmitteln, Lebensmitteln, Getränken
  • die Neigung zum Umgang mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Freude an Prüf- und Kontrolltätigkeit im Prozess
  • Bereitschaft zur körperlichen Beanspruchung

 

Einzelheiten für eine Bewerbung und zu den Tarifdetails finden Sie hier [8].

Ausbildungsdauer: 3 Jahre.

Nach oben

Kontakt

Herr Klahm
Verantwortlicher Ausbilder
für Brauer/in & Mälzer/in
Institut für Lebensmitteltechnologie & Lebensmittelchemie, FG Brauwesen
Fakultät III
Sekr. GG-4
Seestraße 13
13353 Berlin
Tel. +49 (0)30 314-27515
Tel. Mälzerei -27560
Fax +49 (0)30 314-27503
E-Mail-Anfrage [9]
Webseite [10]

Berufsschule

OSZ Ernährung
Cyclopstr. 1-5
13437 Berlin
Tel +49 (30) 414721-0
Fax +49 (30) 414721-93

E-Mail-Anfrage [11]
  • Homepage [12]

Rechtsgrundlagen

  • Ausbildungsordnung BM [13]
  • Rahmenlehrplan BM [14]

Weitere Infos

  • BIBB.de [15]
  • IHK.de [16]
  • BERUFENET [17]
  • planet-beruf.de [18]

Newsletter

  • Abonnieren Sie unseren Newsletter [19]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008