direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fachangestellte*r für Medien- & Informationsdienste

Lupe [1]

Fachrichtung Bibliothek

Wer Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste werden möchte, wählt einen Beruf mit einem langen Namen. Deshalb wird gern die Abkürzung FaMI verwendet. FaMI kann man in fünf verschiedenen Fachrichtungen werden: Archiv, Bibliothek, Bildagentur, Information und Dokumentation, Medizinische Dokumentation. Das Berufsbild wird ausführlich in der Datenbank BERUFEnet [2] der Bundesagentur für Arbeit dargestellt.

Empfehlenswerter Artikel der VAK-Berlin (zuständige Stelle):
www.berlin.de/vak/ [3]

Ausbildungsverlauf

Lupe [4]

Die dreijährige Ausbildung beginnt jeweils Ende August oder Anfang September. Ausgebildet wird im sogenannten dualen System: die praktische Ausbildung in der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin wechselt ab mit der theoretischen Ausbildung in der Louise-Schroeder-Schule [5].

1. Ausbildungsjahr

Unsere Auszubildenden lernen in der Regel im ersten Ausbildungsjahr die Universitätsbibliothek der Technischen Universität in all ihren Facetten kennen. Berufspraktische Kenntnisse und Fähigkeiten werden in der Medienabteilung genauso vermittelt und erworben, wie in der Benutzungsabteilung und in der Verwaltung. Die Auszubildenden lernen Arbeitsprozesse in der Leihstelle, an den Informationstheken, im auswärtigen Leihverkehr und in der Buchbinderei kennen. Der Umgang mit moderner Kommunikationstechnologie wird in allen Arbeitszusammenhängen erlernt. Das integrierte Bibliothekssystem ALEPH 500, Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogramme sowie das Internet sind hier die wichtigsten Hilfsmittel.

2. Ausbildungsjahr

Das zweite Ausbildungsjahr ist geprägt von der Vorbereitung auf die Zwischenprüfung sowie das Absolvieren von Praktika in anderen Ausbildungseinrichtungen. Außerdem dient die Ausbildung in diesem Zeitraum auch der Vertiefung bereits im ersten Jahr erlernter Kenntnisse und Fähigkeiten. So werden z.B. insbesondere Recherchestrategien in Bibliothekskatalogen und Datenbanken trainiert.

3. Ausbildungsjahr

Im letzten Jahr wird noch einmal verstärkt in den prüfungsrelevanten Tätigkeitsfeldern ausgebildet und wiederholt. Die Auszubildenden erhalten zum zweiten, teilweise auch zum dritten Mal Einblick in einzelne Bereiche. Sie können nun schon oft ohne Hilfe eigenständig arbeiten und die Kolleginnen und Kollegen unterstützen.

Die Ausbildung orientiert sich vor allem an der Verordnung über die Berufsausbildung zum/ zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste vom 03.06.98, berichtigt am 21.08.1998, zuletzt geändert am 15.03.2000 (siehe Rechtsgrundlagen).

Nach oben

Anforderungen

Lupe [6]

Bewerber*innen sollten einen sehr guten oder guten mittleren Schulabschluss sowie gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik haben. Sie sollten besonders an der Arbeit mit Computern und Medien interessiert sein. Genauso wichtig ist die Freude am Umgang mit Menschen. Eine hohe Lernbereitschaft, körperliche Belastbarkeit und Eignung zur Bildschirmtätigkeit sind ebenfalls erforderlich.

Für den schnellen Überblick
Ausbildungsstelle
  • Universitätsbibliothek der TU Berlin
Dauer
  • 3 Jahre
Voraussetzungen
  • Mittlerer Schulabschluss oder Abitur
  • gute Zeugnisnoten in Deutsch und Englisch
  • Eignung zur Bildschirmtätigkeit
  • Interesse am Umgang mit Menschen, Medien und Kommunikationstechnologie
  • hohe Lernbereitschaft
  • körperliche Belastbarkeit
Ausbildungsform
  • duales System
  • pro Jahr 35 Wochen praktische Ausbildung in der Universitätsbibliothek und anderen Bibliotheken
  • 12 Wochen Blockunterricht im OSZ Bürowirtschaft und Verwaltung
  • Tarifdetails
Prüfungen
  • Zwischenprüfung nach 1,5 Jahren (schriftlich)
  • Abschlussprüfung nach 3 Jahren (schriftlich und mündlich in Form der Lösung einer praxisbezogenen Aufgabe)
Inhalte
  • Ausbildung in den Bereichen Erwerbung, Erschließung und Bearbeitung von Medien, Bestandspflege, Benutzungsdienst und Informationsvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltung
  • praxisbegleitender Unterricht in IT-Grundlagen, Formalerschließung und Recherche
  • in allen Bereichen wird in Verbindung mit dem Einsatz von modernen Kommunikationstechnologien gearbeitet (Bibliothekssoftware, Internet, Datenbanken, E-Mail, Social Media, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation u.a.m.)
Praktika
  • Praktika in folgenden Institutionen:
    öffentliche Bibliotheken, Archive, Dokumentationsstellen, Bildagenturen, Buchhandel
Projektarbeiten
  • sowohl in der schulischen als auch in der praktischen Ausbildung
Ansprechpartnerinnnen
  • Petra Strunk  [7]und Beate Mevissen [8]
Weitere Informationen wie Ausbildungsbeginn und Bewerbungsfristen, sowie Einzelheiten zur Bewerbung und zum Auswahlverfahren finden Sie unter Bewerben [9].

Nach oben

Kontakt

Frau Strunk
Ausbilderin
Fachangestellte*r für Medien- & Informationsdienste
Sekr. UB
Gebäude BIB
Raum 339
Telefon +49 (0)30 314-76379
Telefax +49 (0)30 314-76054
E-Mail-Anfrage [10]
Webseite [11]

Berufsschule

Louise-Schröder-Schule
Lippstädter Str. 9-11
12207 Berlin
Tel +49 (0)30 90172501
Tel +49 (0)30 90172519

E-Mail-Anfrage [12]
  • Homepage [13]

Rechtsgrundlagen

  • Ausbildungsordnung FAMI [14]
  • Rahmenlehrplan FAMI [15]

Weitere Infos

  • BIBB.de [16]
  • VAK Berlin [17]
  • BERUFENET [18]
  • planet-beruf.de [19]

Newsletter

  • Abonnieren Sie unseren Newsletter [20]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008