TU Berlin

Servicebereich AusbildungElektroniker/in für Energie- & Gebäudetechnik

Azubi @ als Logo, das i von Azubi ist als Fernsehturm dargestellt

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Elektroniker/in für Energie- & Gebäudetechnik

Die Tätigkeit im Überblick

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen und installieren elektrotechnische Anlagen der Energieversorgung und Infrastruktur von Gebäuden.

Diese montieren sie, nehmen sie in Betrieb und warten oder reparieren sie.

Arbeitsplätze finden Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik hauptsächlich in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks, z.B. bei technischen Gebäudeausrüstern oder Betrieben, die Beleuchtungs- und Signalanlagen für den Straßen- und Schienenverkehr installieren.
Darüber hinaus finden sie Beschäftigung in Firmen der Immobilienwirtschaft, z.B. im Facility Management oder bei Hausmeisterdiensten.

Hersteller von Elektrizitätsverteilungs- und -schalteinrichtungen oder Anlagen der Stromerzeugung wie etwa Windenergieanlagen eröffnen weitere Tätigkeitsfelder.
Auch Flughafenbetriebe und Krankenhäuser kommen als Arbeitgeber infrage.

Berufsschule

Die Berufsschule (weitere Infos rechts) findet jeden Monat an fünf Tagen statt, außer an Feiertagen und in den Schulferien. Das heißt also jede Woche an einem festen und einmal im Monat zusätzlich noch an einem anderen Tag.

Die Ausbildung im Überblick

Elektroniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO).

Diese bundesweit geregelte Ausbildung wird im Handwerk an der TU Berlin in der Fachrichtung "Energie- & Gebäudetechnik" angeboten.

Einzelheiten für eine Bewerbung und zu den Tarifdetails finden Sie hier.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe